British Library

Mit mehr als 150 Millionen Medieneinheiten ist die British Library die größte Bibliothek der Welt. Und das Wachstum ist weiterhin gesichert, denn aufgrund des sogenannten Pflichtexemplarrechts erhält die Bibliothek ein Exemplar jeder Veröffentlichung in Großbritannien und Irland. Die ältesten Werke der Sammlung stammen bereits aus der Zeit um 1600 v. Chr.

Das größte öffentliche Gebäude Großbritanniens

Zunächst befand sich die British Library unter dem Dach des British Museum. Der ständig anwachsende Bestand sowie zahlreiche Auslagerungen machten jedoch einen Neubau erforderlich: Das heutige Bibliotheksgebäude wurde im Jahr 1998 errichtet und sorgt damals für einige Kontroversen: Als Standort wählte man das Viertel St. Pancras, das vor allem als Problembezirk von sich reden machte. Für einen Betrag von 500 Millionen Pfund wurde das größte öffentliche Gebäude der britischen Insel erreichtet. Der Lesesaal verfügt über eine Fläche von mehr als 111.000 Quadratmeter und bietet Platz für 1.200 Leser. Rund 1.700 Mitarbeiter kümmern sich um die Verwaltung der Bücher.

Einzigartige Sammlung

Bereits im Jahr 1753 legte der englische Wissenschaftler Hans Sloane mit seiner umfangreichen Büchersammlung den Grundstein für die größte Bibliothek der Welt. Durch die Integration weiterer umfangreicher Sammlungen von Sir Robert Cotton, Robert und Eduard Harley und King George II. wuchs der Buchbestand ständig an. Im Jahr 1866 wurden bereits eine Million Bände verzeichnet. Im Rahmen des British Library Acts wurden im Jahr 1972 bedeutende Bibliotheken des Landes zur British Library zusammengelegt.

Die British Library hat einige herausragende Exemplare in ihrem Bestand. Unter anderem lagern in der Bibliothek je zwei Originale der Magna Charta sowie der Gutenberg-Bibel. Notiz- und Tagebücher von Leonardo da Vinci, Charles Dickens oder Virginia Woolf liegen hier neben Singtexten der Beatles oder dem einzigen erhaltenen Manuskript des Beowulf. Abgerundet wird das umfangreiche Angebot durch die weltweit größte Bibelsammlung und Europas größte Zeitschriftensammlung.

Zu den Stücken der British Library zählen auch rund 8 Millionen Briefmarken und ein riesiges Audio-Archiv. Zu hören gibt es unter anderem die erste Tonaufnahme von Thomas Edison aus dem Jahr 1877.

In unterschiedlichen Ausstellungen können Besucher sich über Themen der Literaturgeschichte informieren. In einer Dauerausstellung werden die berühmtesten Werke der Bibliothek wie de Magna Charta, die Gutenberg-Bibel oder handschriftliche Notizen von Mozart und andere interessante Stücke gezeigt. Für einen Besuch des Lesesaals ist ein Leseausweis erforderlich.

British Library im Überblick

Adresse St. Pancras, 96 Euston Road, London NW1 2DB
Nächste Bahnstationen Kings Cross/St. Pancras, Euston, Euston Square
Öffnungszeiten Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag 9.30 Uhr bis 18.00
Dienstag 09.30 bis 20.00 Uhr
Samstag 0.30 Uhr bis 17 Uhr
Sonntags und während der Ferien 11 bis 17 Uhr
Eintrittsgebühren Freier Eintritt
Website www.bl.uk/whatson/index.html
Anzeige