London Sehenswürdigkeiten

London Sehenswürdigkeiten

London: Eine Metropole mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten

Mit London verbinden die meisten typisch englisches Wetter, die Queen, rote Telefonzellen und riesige Doppeldeckerbusse, die auf der falschen Straßenseite fahren. Musik- und Modetrends werden hier geboren und die Stadt ist ein bunter Mix aus Tradition und Moderne. Die City an der Themse ist auf jeden Fall eine Reise wert.

London ist eine Weltstadt, die jedes Jahr einen riesigen Touristenstrom anlockt. Besonders das Aufeinandertreffen der ehrwürdigen britischen Lebensart und dem multikulturellen Leben der zahlreichen Einwanderer gepaart mit den teils skurrilen Eigenschaften der Bewohner machen den Reiz der Stadt an der Themse aus. Nirgendwo sonst prallen so viele verschiedene Kulturen aufeinander wie in der einstigen Hauptstadt des britischen Empire. Bereits Ende des 14. Jahrhunderts hatte London mehr als 40.000 Einwohner und zählte damit zu den größten Städten Europas. Die Pestepidemie im Jahr 1665 und der Große Brand ein Jahr später konnten das rasante Bevölkerungswachstum kaum stoppen und so überschritt die Einwohnerzahl bereits im Jahr 1800 die Millionenmarke. Inzwischen leben mehr als 8 Millionen Menschen im Bereich Greater London, davon rund 3,2 Millionen in Inner London. Der von Touristen am stärksten frequentierte Innenstadtbereich City of London misst gerade einmal 2,6 Quadratkilometer und beherbergt 8.000 Menschen.

Parks

In der Stadt befinden sich rund 200 Parkanlagen die zusammen eine Fläche von mehr als 220 Quadratkilometern einnehmen. Zu den bekanntesten Grünanlagen zählen der Hyde Park mit der weltbekannten "Speakers Corner", Kensington Gardens oder der St. Jame's Park. Während London stets sehr "busy", hektisch und laut daherkommt, bieten die Parks einen angenehmen ruhigen Rückzugsort zum Durchatmen und Verschnaufen. Bei einem idyllischen Picknick nach einem anstrengenden Sightseeing kann man hier den Tag wunderbar ausklingen lassen. Vorausgesetzt, das englische Wetter spielt mit!

Bauwerke und Kirchen

Wer an London denkt, der denkt natürlich an den Tower, Big Ben, die Tower Bridge und unzählige weitere weltbekannte Sehenswürdigkeiten. Viele Gebäude wurden bereits im Mittelalter errichtet und prägen seitdem das Stadtbild der Metropole. Nicht zuletzt ist die Stadt bekannt für die Königsfamilie und ein Besuch des Buckingham Palace gehört ebenso zum Pflichtprogramm wie eine Besichtigung der Westminster Abbey, wo die englischen Monarchen gekrönt werden.

Orte und Märkte

Doch die Stadt hat mehr zu bieten als mittelalterliche Gebäude. Zum Besichtigungsprogramm zählen so bekannte Orte wie das traditionsreiche Kaufhaus Harrods, der Camden Market oder die Portobello Road. Das pulsierende Leben der Großstadt lässt sich am besten am Piccadilly Circus spüren, die originellsten Mitbringsel kauft man am Camden Lock Market. Einen spektakulären Blick über die City genießen Besucher im Riesenrad London Eye.

Museen

Nicht zuletzt ist die britische Hauptstadt bekannt für zahlreiche sehenswerte Museen. Das British Museum ist eines der bedeutendsten Museen auf der Welt. Insgesamt sieben Millionen Objekte, die die kulturelle Geschichte der Menschheit repräsentieren sind hier ausgestellt. Die British Library bietet in einem imponierenden Lesesaal mehr als 25.000 Nachschlagewerke. Auch ein Besuch im Victoria und Albert Museum lohnt sich, denn hier werden Kunst- und Designobjekte aus mehr als 3.000 Jahren gezeigt. Besonders hervorzuheben ist der freie Eintritt in alle Londoner Museen.

Anzeige